Testverfahren für Fussballtore

Die FIFA hat in enger Absprache mit den Konföderationen und den Mitgliedsverbänden einen globalen Standard entwickelt, der die gestiegenen Anforderungen an Fussballtore sowie die Vorgaben der Spielregeln berücksichtigt.

Das Testhandbuch bietet eine detaillierte technische Beschreibung eines Fussballtors, das höchste Ansprüche hinsichtlich Qualität, Konformität und Spielersicherheit sowie die Vorgaben der Spielregeln erfüllt. Anhand bewährter Methoden und Designvorgaben aus bestehenden internationalen Standards sowie zusätzlicher Sicherheitsvorschriften legt das Testhandbuch für Fussballtore den Fokus in erster Linie auf Tests von Toren in Normalgrösse (7,32 m x 2,44 m) im Labor.

Tordesign

Das Design FIFA-zertifizierter Fussballtore entspricht den vom International Football Association Board (IFAB) in den Spielregeln festgelegten Merkmalen.

Tornetz

Die Tests des Tornetzes konzentrieren sich auf drei Bereiche: Identifikation der dimensionalen Eigenschaften, visuelle Begutachtung aller Netzverankerungen auf mögliche gefährliche Kanten sowie Reissfestigkeit des Netzes.

Sicherheit und Stabilität des Tors

Mit an der Querlatte und den Torpfosten fixierten Gewichten prüfen die Testinstitute die Belastung, die ein Tor ohne Umkippen aushalten kann, damit ein gefahrloser Einsatz garantiert ist.

FIFA-akkreditierte Testinstitute

Hersteller können ihre Tore ab dem 4. Quartal 2020 bei einem FIFA-akkreditierten Testinstitut testen lassen.

 

Das Testhandbuch können Sie hier finden.