Lizenznehmer für Futsal-Spielunterlagen werden

Im Sinne der Qualität von Futsal-Spielunterlagen bietet das FIFA-Qualitätsprogramm ein Lizenzsystem für Unternehmen, die ihre Endprodukte zertifizieren lassen können. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über das Antragsverfahren für Futsal-Spielunterlagen sowie die entsprechende Anleitung.

Alle Anbieter, die ihre Futsal-Spielunterlagen zertifizieren lassen möchten, müssen ein vierstufiges Verfahren durchlaufen, um nachzuweisen, dass ihre Qualitätsansprüche dem FIFA-Qualitätsprogramm entsprechen.

Externe Berichte wie die Bescheinigung des Weltverbands der Sportartikelindustrie (WFSGI) oder die FIFA-Testberichte müssen der FIFA von einer unabhängigen Drittpartei (WFSGI, Testinstitut etc.) zugestellt werden, die die nötigen Tests vornimmt.

Alle Berichte müssten elektronisch eingereicht werden. Sobald die FIFA die Dokumente geprüft und mit den Ergebnissen zufrieden ist, wird dem Antragsteller bei einer abschliessenden Sitzung ein Vertrag unterbreitet.

Zertifizierungsprozess

Zur Zertifizierung einer Futsal-Spielunterlage muss jede Installation ein zweistufiges Testverfahren durchlaufen. In einem Labortest wird das betreffende Produkt zuerst auf seine einzelnen Bestandteile getestet. Zudem wird überprüft, ob das Produkt die Leistungs- und Sicherheitskriterien erfüllt. Wenn das Produkt den Test besteht, erhält der Hersteller einen FIFA-Labortestbericht, der nachweist, dass dieses Produkt die Anforderungen des FIFA-Qualitätsprogramms für Futsal-Spielunterlagen erfüllt. Damit ist das Produkt aber noch nicht FIFA-zertifiziert, denn nur Futsal-Spielunterlagen, die auch den Feldtest bestehen, werden unter dem FIFA-Qualitätsprogramm zertifiziert und mit der FIFA-Quality-Marke ausgezeichnet. Der Feldtest kann durch den Hersteller oder den Endnutzer bei einem FIFA - akkreditierten Futsal-Testlabor veranlasst werden.

Anleitung für das Antragsverfahren

Weitere Informationen zum Antragsverfahren, zu den Labor- und Feldtestberichten der FIFA sowie zum WFGSI-Bescheinigungsverfahren sind im folgenden Dokument (nur auf Englisch verfügbar) zu finden: