Neue Richtlinien für Hitzeentwicklung und Pflege von Kunstrasen ab 2014

Im Zuge des IAKS-Kongresses am 22. Oktober in Köln zum Thema Kunstrasen veranstaltete die FIFA ein zweistündiges Forum, bei dem die neuesten Forschungsergebnisse aus den Bereichen Hitzeentwicklung und Pflege von Kunstrasen vorgestellt wurden. In einer gut besuchten Veranstaltung wurden die neuen Anforderungen, die mit dem Testhandbuch 2014 in Kraft treten, der Öffentlichkeit vorgestellt. Damit hat die Industrie ab sofort die Möglichkeit, ihre Produkte bis zur Einführung entsprechend den neuen Vorgaben zu entwickeln. Die Ergebnisse beider Studien werden demnächst auch auf FIFA.com/Quality veröffentlicht.

Neben der Präsentation der neuesten Forschungsergebnisse war außerdem eine Podiumsdiskussion Teil des FIFA-Forums. Mit Conny Pohlers vom DFB (Deutscher Fussball-Bund) und Mark Pover vom englischen Fussballverband konnten zwei Personen gewonnen werden, die verschiedene Erfahrungen mit Kunstrasen gemacht haben. Nach Ansicht von Conny Pohlers, einer ehemaligen deutschen Nationalspielerin und derzeit Spielerin in der Frauen-Bundesliga, ist vor allem die Forschung im Bereich Hitze und Hautabschürfungen von enormer Wichtigkeit. Dies zeigt, dass die derzeit vom FIFA-Qualitätsprogramm durchgeführten Studien den Bedürfnissen der Spieler entsprechen. 

Mark Pover hingegen stellte den Mehrwert und den Bedarf an Kunstrasenplätzen für den Amateur- und Freizeitsport heraus. Vor allem in städtischen Gebieten, mit enormen Platzmangel und wenig Grünflächen, seien Kunstrasenplätze von enormer Bedeutung, um vor allem für Kinder und Jugendliche ein Freizeitangebot schaffen zu können. 

Neben dem FIFA-Forum war das FIFA-Qualitätsprogramm außerdem auf der Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen (FSB) mit einem eigenen Stand vertreten und stand hier allen Interessenten für weitere Gespräche zur Verfügung.