Torlinientechnologie bei der FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

Die FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013 hat am 11. Dezember 2013 mit dem 2:1 im Eröffnungsspiel zwischen Raja Casablanca und Auckland FC begonnen. Der Schiedsrichter aus Gambia wurde einmal mehr durch die Torlinientechnologie unterstützt. Das gilt auch für alle anderen Schiedsrichterteams, die beim Wettbewerb zum Einsatz kommen.

In den Wochen vor dem Turnier installierte GoalControl in beiden Stadien in Marrakesch und Agadir sein kamerabasiertes System, das anschließend gemäß Spielregeln getestet wurde. Die im FIFA-Qualitätsprogramm für Torlinientechnologie vorgesehenen abschließenden Installationstests wurden vom FIFA-akkreditierten Testinstitut Sports Labs aus Schottland vorgenommen und bestätigten, dass das System für den Einsatz im Turnier zuverlässig und genau ist. 

Die Zuschauer sowohl in den Stadien als auch vor den Fernsehern kommen zudem in den Genuss von Wiederholungen von Torlinienszenen und sehen damit mit eigenen Augen, ob ein Tor erzielt wurde oder nicht.