Vorbereitung der Torlinientechnologie für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft Marokko 2013

Der Einsatz der Torlinientechnologie bei der diesjährigen FIFA Klub-Weltmeisterschaft hat mit der Auswahl des von der FIFA lizenzierten deutschen Unternehmens GoalControl Anfang Oktober begonnen. 

Nach der Inspektion der beiden Spielorte Marrakesch und Agadir beginnt die Installation, damit für das Turnier im Dezember alles rechtzeitig fertig ist. Nach der Installation und Kalibrierung wird vor Turnierbeginn wie üblich ein von der FIFA zugelassenes Testinstitut das System einem abschließenden Installationstest unterziehen. Da im Vergleich zu früheren Turnieren andere Bedingungen und Herausforderungen gelten, wird sich zeigen, dass die Torlinientechnologie in verschiedenen Arten von Stadien und Umfeldern eingesetzt werden kann. 

Beim Eröffnungsspiel zwischen Raja Casablanca und Auckland City am 11. Dezember feiert die Torlinientechnologie ihre Afrika-Premiere. Seit der Einführung im Juli 2012 kommt die Torlinientechnologie damit schon auf dem vierten Kontinent zum Einsatz und unterstützt die Spieloffiziellen bei der Entscheidung, ob ein Tor erzielt wurde oder nicht.